Mittwoch, 29. März 2017

MMM 5/2017 Simpel, schlicht und alltagstauglich


Heute habe ich kleidungstechnisch allen Grund zum Rumhampeln Rumhüpfen. Zwei Lieblingsschnitte kombiniert: Hollyburn und mein T-shirt-Standardschnitt. (Punjab von der Schnittquelle)


Den roten Wollstoff hatte ich im Dezember bei einem spontanen Stoffladenbesuch (Stoff-Ideen in der Berliner Wilmersdorfer Str) zusammen mit Floh und Frau Rothedinge gekauft. Den Rock dann auch zügig zugeschnitten, aber erst vor 2 Wochen endlich fertiggenäht - in wunderbarster Gesellschaft (Malou hat das WE toll beschrieben)  und von Team Rot beflügelt.

Was soll ich groß zum zum Schnitt Hollyburn schreiben? Wäre ein Leben ohne diesen Schnitt möglich oder gar sinnvoll?
Ich habe wieder die Mittelnähte vorne und hinten weggelassen, den Reißverschluss in die Seitennaht verlegt und einen Formbund drangenäht.
Von dem schwarz-weißen Streifenshirt habe ich mehrere Exemplare, denn ein Leben ohne schwarz-weiße Streifenshirts wäre definitv nicht sinnvoll. Also aus klamottentechnischer Sicht.

Auf dem MMM-Blog begrüßt uns heute Ina / Filzladen in einem edlen, hermesesken Maxirock, den ich schon in echt bewundern konnte. Echt tolles Teil, müsst ihr euch unbedingt angucken.,.

Kommentare:

  1. Was wäre ein Leben ohne Lieblingsschnitte, die man immer wieder blind nähen kann!!
    LG Monika

    AntwortenLöschen
  2. Du siehst sehr französisch aus. Sehr schön!
    LG Susanne

    AntwortenLöschen
  3. Ringel - Yeah! Hollyburn + rot = Doppel-Yeah! So würde ich auch sofort losstiefeln, tolles Outfit. LG, Tanja

    AntwortenLöschen
  4. So ein schönes Frühlingsoutfit! Rot mit Streifen ist ja sowieso der Hit! LG, Zuzsa

    AntwortenLöschen
  5. Unglaublich schön diese Kombination und ja Team Rot war ganz weit vorn auf der Burg.
    Liebe Grüße Doreen

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Frühling! Tolles Outfit, gefällt mir und steht dir ganz ganz wunderbar! LG Kuestensocke

    AntwortenLöschen
  7. Nein. Ein Leben ohne Streifenshirts kann ich mir auch nicht vorstellen.
    Toller Rock. Danke dass ich ihn schon unvollendet anprobieren durfte.
    Vielleicht wag ich mich doch mal noch an Hollyburn.
    Lieber Gruß
    Elke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Na aber hallo ... nähst auch mal nen Schnitt den ich vor dir und nicht von dir habe ;0)

      Löschen
  8. Hach, siehst du toll aus!
    Wenn ich dein Outfit sehe, muss ich auch sagen: ein Leben ohne Ringelshirt und roten Rock ist möglich, aber sinnlos... Da weiß ich doch, was ich gleich kaufen gehe, wenn die Stoffberge etwas reduziert sind ;-)
    LG Petra

    AntwortenLöschen
  9. Hollyburn, der Mops unter den Röcken....Ich beziehe mich selbstverständlich auf das Loriot-Zitat und nicht auf mögliche Passformassoziationen :-))))))))
    die Ihre,
    Susa

    AntwortenLöschen
  10. Ich musste auch gleich an Frankreich denken :-) Sehr schick !! Und ohne Ringelshirts geht gar nichts !!

    Liebe Grüße Eva

    AntwortenLöschen
  11. Die Kombination roter Rock und Streifenshirt ist eben einfach eine sichere Bank und das Rot ist in echt noch viel toller. Bei Rot bin ich ja sehr wählerisch, was den richtigen Ton angeht und diesen Stoff hätte ich auch mitgenommen, ein wunderschöner Rock.
    Liebe Grüße
    Sylvia

    AntwortenLöschen
  12. Ach schön, wenn sich Lieblingsschnitte mit Lieblingsstoffen zu so wunderbarer Kleidung zusammenfügen lassen.
    LG von Susanne

    AntwortenLöschen
  13. Ja kein Leben ohne Holyburn ... ohne Ringelshirt ... ohne Team Rot !!!
    So sieht für mich auch ein perfekt bequemes Alltagsoutfit aus!
    Ich denk so gern zurück ... hach!

    Liebgruß Doreen

    AntwortenLöschen
  14. Genau, das Leben ist gestreift und wäre ohne Rot farblos. Du bist die Lebenslust schlechthin in Deinem schwingenden Rock und dem frechen Shirt - einfach wunderbar. LG Ina

    AntwortenLöschen
  15. Den Ringel-und-rot-Lobeshymnen kann ich mich nur anschließen und Hollyburn ist für dich scheinbar der ideale Schnitt. Ich tendiere momentan ja mehr zum Team Chardon. (Hollyburn habe ich aber auch keinen anprobiert, war vielleicht besser so).
    Viele Grüße,
    Malou

    AntwortenLöschen
  16. Ach wie gut, dass ich den Hollyburn Schnitt sogar schon da hab sonst müsste ich ihn jetzt sofort erwerben. Das sieht einfach zu toll aus, was Du da genäht hast

    LG Nadi

    AntwortenLöschen