Mittwoch, 31. Mai 2017

MMM 10/17 Mal wieder Waxprint

Meine Stoffe aus einer großen sehr großen Gemeinschafts-Waxprintsammelbestellung im Sommer 2014 haben sich leider im Stoffregal ziemlich festgesetzt. Irgendwie ist dieses Material einfach nicht meins. Ich liebe die Muster (also auf jeden Fall die, die ich mir bestellt habe), aber die störrische Steife des Stoffs ist so ziemlich das Gegenteil von meinen heißgeliebten Bequemjerseys.
Gerade mal zwei Röcke sind bislang aus meinem damaligen Waxprintbestellungsanteil entstanden (hier und hier)

 
Von Monikate bekam ich die Hälfte ihres tollen Knödelstoffes (hier ihr Werk) aus dieser Großbestellung. Das Muster und die Farben sind echt toll.

Ich hatte im letzten Sommer angefangen ein Kleid zu nähen, indem ich das Elisalix-Oberteil (By Hand London) zugeschnitten, zusammengenäht und mit der Anpassung begonnen hatte. Da blieb es dann liegen.

Bis ich es nun Anfang April anlässlich eines Nähkränzchen wieder hervorholte. Feststellte, dass die Anpassung im letzten Sommer doch besser gelungen war als gedacht. Und es um ein Hollyburnrockteil zum Kleid mit seitichem RV ergänzte. Deshalb hat das Kleid so tolle Taschen- Hollyburntaschen.

Bei dem heißen Wetter da draußen trägt sich das Kleid tatsächlich wirklich toll. Der Waxprint ist trotz der Dicke erstaunlicherweise oder eigentlich natürlich überhaupt nicht erstaunlicherweise sehr hitzekompatibel. Mehr Luft kriegste unter einen Rock nicht.
Aber an den Armausschnitten zwickt der Stoff -obwohl ich die Kanten schon mit einem Jerseystreifen verstürzt habe.

Sybilles leinenartiges Lempidress scheint mir trotz der langen Ärmel auch schön luftig zu sein. Es sieht auf jeden Fall super aus- schaust du MMM-Blog.

Kommentare:

  1. Je später der Abend, Schuhschwester.
    Ich hab such gebraucht Waxprint lieben zu lernen. Tolles Kleid, auch die Gürtelschnalle.
    LG Sybille

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. O.k. ich arbeite an dieser Liebe noch ein bißchen, damit wir auch waxprintschwestern werden....

      Löschen
  2. Dein Kleid schaut sehr hübsch aus! Tolle Farbkombination!
    Und gutes braucht eben seine (Liege-)Zeit :)
    Schön, dass du es fertig gemacht hast.

    Liebe Grüße,
    maria

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Maria, mit Liegezeit-Projekten kann ich reichlich dienen ;))))

      Löschen
  3. Es gibt so total unterschiedliche waxprints. Bisher dachte ich steif bleibt steif, aber letzte Woche bin ich eines Besseren belehrt worden. Der steife Waxprint wurde nach dem Waschen weich, sehr weich, weicher als alle die, die schon im Laden weich waren. Ich kann nur davon abraten Waxprint zu bestellen,die Qualität variiert von Hersteller zu Hersteller und ist nicht unbedingt abhängig vom Preis. Der nach dem Waschen total weich gewordene Waxprint hat nur 10 Euro für 5 m gekostet. LG Anja

    AntwortenLöschen
  4. Ein echtes Wiebkekleid!
    Perfekt bis hin zur Gürtelschnalle und den Schuhen! Der Waxprint wirkt verhältnismäßig dezent durch die strenge Anordnung der Blüten. Sehr sehr schön.
    Viele Grüße!

    AntwortenLöschen
  5. Perfekter Gesamteindruck.
    Die Wachprintmustergröße find sogar ich gut (mir ist das sonst oft zu großflächig) und super Taschen hast du da im Kleid.
    Note 1 fürs zusammenbasteln!
    Lieber Gruß
    Elke

    AntwortenLöschen
  6. Klasse Patternhack! Holyborn geht immer und das schöne Oberteil passt perfekt dazu. Bei diesem Stoff wären Armel wohl auch zu viel gewesen. Sehr gelungen!!! und der Gürtel ist wahnsinnig schön. LG Kuestensocke

    AntwortenLöschen
  7. Dein Kleid ist außergewöhnlich schön!! Mir gefallen die afrikanischen WaxprintStoffe auch sehr gut. Bisher hatte ich sie nur für Taschen und einen Quilt verarbeitet. Für Kleidungsstücke hielt ich den Stoff für zu steif! Wie oft hast Du den Stoff vor der Verarbeitung gewaschen?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Maren. Ich hatte den Stoff vor dem Nähen nur einmal gewaschen. Da ist er bedeutend weicher geworden, ließ sich super vernähen. Auch wenn er jetzt bei jeder Wäsche nochmal etwas Wachs abgibt und weicher werden würde- was ich sehr hoffe- bleibt es trotzdem ein eng gewebtes Material.

      Löschen