Mittwoch, 20. September 2017

MMM 15/2017 und ewig grüßt das Murmelkeid (Vogue 1027)

Einer meiner am meisten genähten Schnitte ist das Pseudowickelkleid Vogue 1027.
Da ich im Moment sehr wenig Zeit zum Nähen habe, greife ich noch mehr als sonst auf bewährte Schnitte zurück. Für Experimente ist meine Nähzeit einfach zu knapp.
(Obwohl die Wunschliste für neue Schnitte darauf keine Rücksicht nimmt)

Meine Transparentschnittteile haben mittlerweile vermutlich nur noch wenig Ähnlichkeit mit der ursprünglichen, originalen Kopie. Mehrmals schon musste ich das zerbröselnde Transparentpapier durch eine Kopie ersetzen. Mit all den Abweichungen, die sich dabei ergeben können.

Auch habe ich mir zusätzlich Oberteil- Schnittteile erstellt für eine Variante mit Ärmeln, welche ich frei vom echten Voguewickelkleid 8379 entliehen habe. Und in dieser Variante auch schon drölfzillionenmal genäht.




Nicht nur kann man dieses Kleid aus schwarz-weißem Viskosejersey zum Ausgehen anziehen, nein, auch ein ganz normaler Büroalltagstag lässt sich mit Strickjacke und flachen Stiefeln darin verbringen. Dazu ein leichter Mantel (hier im späten Frühjahr fertiggestellt und gezeigt)




Das Oberteil habe ich wieder mit neutralem Flutschjersey vom Maybachufer gedoppelt. Das trägt sich super. Und man kann die vordere Kante einfach nach innen einschlagen und unsichtbar von Hand an dem Flutsch festnähen.


Da dieser Viskosejersey recht wenig Stretchanteil hat und zum Ausleiern neigt, habe ich -nach einigen Wäschen- nachträglich einfach einen Hutgummi in den Umschlag am Ausschnitt eingezogen. Jetzt leiert da nichts mehr aus.

Frau Rothedinge zeigt uns als heutige Gastgeberin eine herrliche goldene Hose, Schmacht!
Müsst ihr euch unbedingt auf dem MMM-Blog anschauen.

Kommentare:

  1. Klassiker sind doch immer wieder schön und an diesem Kleid gefällt mir der Stoff ganz besonders gut. Klasse1 LG Keustensocke

    AntwortenLöschen
  2. Sehr schicke Variante und passt optisch perfekt zum Büro,
    : ).
    LG von Susanne

    AntwortenLöschen
  3. Wiebke, ein tolles Kleid! Man, der Schnitt wartet schon so ewig auf meiner Wunschliste...
    Lieben Gruss heike
    PS - Ich glaube, ich muss mal zu Dir in die Schuhberatung kommen - so schöne Exemplare...

    AntwortenLöschen
  4. Dieses Kleid ist zurecht ein Murmelkleid. Was so gut aussieht, muss einfach mehrfach genäht werden.
    Sehr schick.
    LG Uta

    AntwortenLöschen
  5. Und wenn das Murmelkleid noch 30 mal grüßt ist es immer noch toll!
    Lieber Gruß
    Elke

    AntwortenLöschen
  6. Gut sitzende Schnittmuster sind perfekt für stressige Zeiten und das Kleid steht dir sehr gut, den Schnitt kannst du dir sicher bis in alle Ewigkeiten immer mal wieder nähen, rauswachsen wirst du ja nun nicht mehr.
    Liebe Grüße
    Sylvia

    AntwortenLöschen
  7. Du siehst immer so gut aus in Deinen Kleidern. Wieder ein tolles Stück!

    LG Carola

    AntwortenLöschen
  8. Ach den Zwiespalt zwischen neuen und altbewährten bei Zeitmangel kann ich gut verstehen , aber manchmal ist es ja auch so warum in die Ferne schweifen wenn das Gute liegt so nah : ein tolles Kleid

    AntwortenLöschen
  9. "Oldies but Goldies" - ist schon was dran, finde ich.
    Und was gibt es schöneres, als wenn ein Schnitt wirklich für einen selbst so gut funktioniert?!
    LG
    Katrin

    AntwortenLöschen
  10. Ein echtes Wiebkekleid halt
    Lg Sybille

    AntwortenLöschen
  11. Ach Wiebke, solange das "Murmelkleid" ein so schönes ist, kann es gern noch öfter grüßen. Es steht Dir einfach zu gut.
    liebe Grüße Dodo

    AntwortenLöschen
  12. Ich teile Deine Liebe <3
    Wieder wunderschön!
    Liebe Grüße,
    Sandra

    AntwortenLöschen
  13. Immer wieder schön.....
    Herzliche Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen